Bienen und Honig

Von unseren Bienen und unserem Honig

Unsere Bienen sind unser ein und alles. Ohne sie würde es keine Imkerei geben. Dementsprechend ist ihr Wohlergehen unser höchstes Anliegen.

Bei der Honigernte entnehmen wir nicht den gesamten Honig aus den Bienenvölkern sondern lassen ihnen einen Teil. Der entnommene Honig wird mit Qualitätssirup wieder aufgefüllt, damit die Völker gut durch den Winter kommen können. Durch diese Mischung erreichen wir, dass auch die Bienen in den Genuss ihres gesammelten Honigs kommen und von den positiven Eigenschaften profitieren.

 

Bei allen Arbeiten an den Völkern hat die schonende Behandlung der Bienen für uns höchste Priorität.

 

Für 500g Honig fliegt ein Biene 50000 mal und sammelt 2,50 kg Nektar!

 

Unser regional erzeugter Honig stammt ausschliesslich von unserer Bienenvölkern. So können wir die Herkunft und Qualität des Honigs gewährleisten. Von der Ernte bis zur Abfüllung bleibt unser Honig vollständig naturbelassen.

Die Honigwaben werden aus dem Bienenstock schonend entnommen und in einer Schleuder wird der Honig aus den Waben geschleudert. Danach wird er per Zentrifugalkraft vom restlichen Wachs getrennt und läuft durch Siebe weiter in die Rührbehälter, die ihm seine cremige Konsistenz verleihen. Erst wenn diese zu unserer Zufriedenheit ist, wird der Honig in die Gläser abgefüllt.

 

Eine Biene legt im Durchschnitt ca. 75000 km zurück, um den Nektar für 500g Honig zu sammeln.

 

Wir sind seit April 2010 der erste zertifizierte Bestäubungsbetrieb in Schleswig-Holstein und vermieten Bienenvölker für die Bestäubung von Pflanzen an Privatpersonen und Landwirte.

Bienen zählen weltweit zu den wichtigsten Bestäuben und tragen in erheblichen Maße zum Erhalt von Wild- und Kulturpflanzen und deren Erträgen bei. Ihre ökologische Bedeutung ist damit nicht zu unterschätzen.

Rund 72% der landwirtschaftlichen Erträge im Pflanzen- und Obstanbau hängen in Deutschland von der Bestäubung durch die Honigbienen ab.

 

Unsere Preise richten sich nach den Richtlinien der Vereinigung der Bestäubungsimker in Deutschland eV. Um Ihnen ein entsprechendes Angebot machen zu können, benötigen wir Angaben zur Pflanzen- bzw. Obstart, die Sie bestäubt haben möchten, die Größe der Anbaufläche, ob Freiland oder Gewächshausanbau, sowie die Angabe des Standortes.

 

Quelle: Imkerei an der Barnitz 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0